Share this...
Share on Facebook
Facebook

Während der ordentlichen Generalversammlung, welche am 16. Mai 2017 stattfand, konnte der Sekretär der Hilfsorganisation, Daniel Calisti, verkünden dass 50.230.- Euro im vergangenen Jahr an drei Hilfsprojekte gespendet wurden.. So erhielten das Rote Kreuz für seine Flüchtlingshilfe, die SOS-Kinderdörfer und die „Ile aux clowns“ eine Finanzhilfe seitens der Solidaritätsaktion „Schëffleng Hëlleft“. Mehrere Veranstaltungen wurden während des Jahres 2016 organisiert um Geld zu sammeln. So wurde zum Beispiel das Konzert „Jazz meets Brass“ oder  einer der letzten Auftritte auf  heimischem Boden des Zauberkünstlers David Goldrake im Hall Polyvalent organisiert. Jedes Mal fanden die Organisationen grossen Anklang bei den Bürgern und die Eintrittsgelder flossen integral in die Kasse von „Schëffleng Hëlleft“.

Bereits seit 2005 besteht die Solidaritätsaktion und in diesen 12 Jahren wurde die stattliche Summe von 264.500 Euro an konkrete Aktionen von Hilfswerken gespendet.

Bürgermeister und Präsident von „Schëffleng Hëlleft“ , Roland Schreiner, zeigte sich demnach auch sichtlich erfreut über diesen Solidaritätsbeweis und richtete seinen Dank an alle Bürger welche durch ihre Spenden die Aktion „Schëffleng Hëlleft“ alljährlich unterstützen.

Die beiden Kassenrevisoren, Marc Bimmermann und John Schlentz, konnten der Kassiererin Heike Donkols-Breuer eine einwandfreie Kassenführung bescheinigen.

Zum Schluss der Generalversammlung  konnte ein weiterer Scheck in Höhe von 5.000 Euro überreicht werden.  Das Geld soll die ehrenamtlichen Einwohner unterstützen die sich um Asylbewerber kümmern. Seit Mai 2016 unterrichten diese Helfer in Räumen, die von der Gemeinde zur Verfügung gestellt werden, Sprachkurse für Menschen, die ihr Land vor Krieg und Elend verlassen mussten.

 

X